Welcome, droidcon Berlin 2017
Use Cases Pläne & Preise Downloads
Registrieren

Das Teamwork der Zukunft

Mit talque verbessern Sie auf einen Streich das wichtigste Element Ihres Teamworks: die Kommunikation. Wir zeigen Ihnen, wie talque den Alltag in jedem Unternehmensbereich erleichtern kann.

Andrea Arndt

Andrea arbeitet in der Personalabteilung eines größeren Mittelständlers.

Bekommt sie eine Bewerbung, kann Sie die Bewerbungsdokumente über talque allen beteiligten Personen im Dateimanager zur Verfügung stellen. In den entsprechenden Gruppen und Channels holt sie Feedback zu den Bewerbungen bei den Fachabteilungen ein.

Termine für Bewerbungsgespräche koordiniert sie mit der Terminumfrage. Das geht schneller als sich in mehreren E-Mails und Telefonaten mit den Bewerbern abzustimmen. Da sie Nachrichten an die Bewerber mit der von Andreas Unternehmen gebrandeten talque-Version versendet, wird schon im Bewerbungsprozess ein hoch professioneller Eindruck vermittelt.

Die gesamte Bewerberkommunikation läuft über talque, auch wenn die Bewerber selbst noch nicht angemeldet sind. So sind alle Beteiligten immer über den Stand des Bewerbungsprozesses informiert.

Ist ein Termin vereinbart, findet das erste Gespräch über die eingebaute Video-Konferenz statt.

Klaas Hansen

Klaas managt digitale Projekte - meist viele gleichzeitig.

Da er aber oft in Meetings festsitzt, kann er E-Mails nicht immer sofort beantworten. Ergeben sich dringende To-Do’s, kann er diese mit talque schnell an seine Teams weitergeben. Da er viel unterwegs ist, nimmt er an Teambesprechungen auch häufig per Video-Konferenz teil. Ist kein Internet verfügbar, nimmt Klaas an der Besprechung per klassischer Telko teil.

Obwohl Klaas die meisten Projekte im Kopf hat - muss er manchmal doch nach konkreten Infos suchen. Mit der intelligenten Suche von talque findet er schnell, was er benötigt.

Oft kommen kurzfristig neue Partner oder Freiberufler in seine Projekte. Diese bindet Klaas in die bereits bestehenden Teams ein. Sie sehen nur das, was sie sehen sollen und haben dennoch alle Projektinfos parat - egal mit welchem Smartphone, Betriebssystem oder Browser sie arbeiten.

Marc Perlman

Marc arbeitet im Vertrieb eines Pharmakonzerns.

Sein Unternehmen nutzt die gebrandete talque-Version. Damit hinterlassen die von talque generierten E-Mails mit den Unternehmensfarben und dem Unternehmenslogo den angemessenen professionellen Eindruck.

Marc vereinbart mit der Terminumfrage ganz einfach und ohne viel Hin und Her externe Kundentermine - auch wenn die Kunden selbst talque bisher nicht nutzen.

Da er viel unterwegs ist, sind alle für ihn relevanten Dokumente im Datei-Manager abgelegt. So kann er von jedem Ort und mit jedem Gerät darauf zugreifen. Kann einmal kein persönlicher Kundentermin stattfinden, lässt sich das meiste auch über die Audio- und Video Konferenzen lösen.

Bei Kundenterminen hat Marc sofort die aktuellste Produktpräsentation parat und kann sie ganz einfach direkt aus talque heraus an den Kunden weiterleiten. Das funktioniert selbst bei sehr großen Dateien problemlos.

Lisa Walter

Lisa arbeitet im Marketing eines großen Mittelständlers.

Täglich stimmt sie Grafiken, Ideen und Konzepte mit verschiedenen Abteilungen, aber auch externen Dienstleistern ab, die teilweise per E-mail antworten. Sie und ihr Team sammeln Ideen in einem talque-Chat – so geht nichts verloren. Da ihr bei jedem Link eine Vorschau angezeigt wird, weiß sie immer sofort, um was es geht. Auch größere Grafik Files können mit den Agenturen ausgetauscht werden - der Upload funktioniert unkompliziert per Drag and Drop. Da Lisa mit ihren Agenturen und Abteilungen in talque-Teams verbunden ist, sind wichtige Dateien wie Briefings oder Konzepte für alle zugänglich.

Stehen Meetings oder Workshops - auch mit mehreren beteiligten Agenturen und Abteilungen - an, wird per talque einfach der Termin, der für alle passt, abgestimmt. So managen sich die Dienstleister quasi von alleine.

Jess Jacobson

Jess kümmert sich um alles, was im Büro einer mittleren Beratungsagentur gemanagt werden muss.

Sie bereitet Kundentermine und Teamevents vor. Gibt es ein längeres Kundenmeeting, fragt Jess ihre Kollegen in einer (geheimen) Abstimmung, welches Catering diese am liebsten hätten. Mit dem automatischen Terminfinder findet sie schnell ein Datum für Teamevents, das für alle passt.

Oft organisiert Jess auch Kundenevents. Die Einladungen dafür versendet sie mit talque. So hat sie immer einen Überblick über die Zu- und Absagen. Nach der Veranstaltung kann sie schnell an alle Gäste Materialien, wie Folien oder Bilder versenden.

Außerdem hilft Jess neuen Mitarbeitern dabei, sich im Unternehmen zurecht zu finden. Wenn jemand an Bord kommt, kann sie ihn mit talque schnell auf den aktuellen Stand der Projekte bringen. Da talque intuitiv zu bedienen ist, muss sie niemanden lange einarbeiten.

Konstantin Müller

Konstantin arbeitet im Kundenservice eines kleinen e-Commerce-Startups.

Er nimmt auf allen Kanälen Kundenanfragen und Feedback entgegen. Außerdem betreut er die Facebook Seite des Unternehmens.

Fragen, die häufiger auftreten, sammelt er in talque; mit der Suche findet er die passenden Antworten schnell wieder.

Geht es um ein individuelles Anliegen eines Kunden, benachrichtigt er über talque das zuständige Team und vergibt ein entsprechendes To-Do. So stellt Konstantin mit talque sicher, dass die Kundenanfrage innerhalb einer bestimmten Zeit bearbeitet wird.

Auch Feedback der Kunden kann er so an die entsprechenden Teams weitergeben.

Da er Einblicke in alle Teams hat, weiß Konstantin immer über Neuigkeiten Bescheid,die er dann über Social Media verbreiten kann.

Personal/HR

Projekt- management

Vertrieb

Marketing

Business Administration

Kundenservice

Probieren geht über studieren

Sehen Sie selbst, wie talque Ihr Business besser machen kann: Einfach E-Mail Adresse angeben, anmelden und loslegen!